Seiten

Blogroll

Kategorien

Archive

--> FINEFIN's GAMES - click here <--



3. Okt. 2013

notonsteamScr

Der Online-Gameshop Steam hat sich – ähnlich wie der AppStore – im Laufe der letzten Jahre zum Indiegame-Liebling gemausert. Anders als bei Apple sind die Anforderungen an die Qualität der Spiele schon immer recht hoch gewesen. Seit einem Jahr läuft Steams Greenlight-Programm, eine Community-Plattform, bei der Entwickler ihre Spiele einreichen können, um Spieler zu einem Voting für die Aufnahme in den standardmäßigen Steam-Katalog zu bewegen.

Das ist zwar schon ein Fortschritt, jedoch bleiben trotzdem viele großartige Spiele auf der Strecke. Dies haben auch die Jungs von Flippfly (Race the Sun) erkannt und den Not On Steam-Sale ins Leben gerufen. Hier gibt es Indiegames, die unverdienter Weise kaum einer kennt. Zum Beispiel Jonas Kyratzes’ The Sea Will Claim Everything einem intelligenten und verrückten Traumland-Adventure. Oder Fotonica, einem schnellen First-Person-Runner im Wireframe-Retro-Look.

Oder oder oder…
wer ungewöhnliche Spiele abseits des Mainstreams sucht, wird hier fündig und glücklich!

Not On Steam

31. Aug. 2013

Okay, so langsam kommt man ja nicht mehr daran vorbei. Unity3D entwickelte sich seit 2005 von einer fast schon exotischen Randerscheinung zu einer der beliebtesten Spieleengines überhaupt. Durch eine überschaubare und vergleichsweise günstige Lizenzstruktur wurden vor allem Indies angelockt – denn schon mit der kostenlosen Version ließ schon immer allerhand anstellen.

In diesem Jahr bewegte sich Unity nochmal ein Stück auf die Massen an Indie-Spieleentwicklern zu, indem Exporte für mobile Geräte und weitere Features kostenlos zu haben waren, die vorher noch den Pro-Mitgliedern ($1500 pro Jahr) vorbehalten waren.

Auf dem A MAZE Indie Connect im Frühjahr in Berlin traf ich viele Entwickler und Gamedesign-Studenten und die meisten schwörten auf den intuitiven Workflow, der ihnen dieses Tool bietet. Und ja, der Einstieg ist einfach, auch dank der unendlich vielen Tutorial-Videos auf YouTube. In die Entwicklungsumgebung eingebaut ist der Asset Store, in dem man bequem 3D-Modelle, Scripte, Helfer-Tools und ganze Spiele-Templates bekommen kann, teilweise sogar kostenlos!

Nun nehmen wir uns bei Canupa eben auch Unity3D vor! Wir träumen schon seit längerer Zeit von einem echtem 3D-Game. Und dazu kommt, dass wir nicht alle programmieren können. Mit Unity ist es z.B. sehr viel einfacher einen Level quasi per drag-and-drop zu designen, anstatt Elemente per API-Befehl zu laden und zu platzieren. Ja, mein erster Eindruck von der Entwicklungsumgebung war: wie Flash, nur in 3D. Und ebenso wie bei Flash kann man als Entwickler die Motorhaube öffnen und das Ganze nach Belieben tunen. Denn wer das System durchschaut, kann die gesamte Entwicklungsumgebung nach eigenen Vorlieben oder für besondere Anforderungen anpassen.

Mehr noch: vor einigen Tagen wurden von Unity native 2D-Tools angekündigt, was bedeutet, dass wir einige unserer Ideen, die bisher nur auf Papier bzw. Whiteboard existieren, ebenfalls mit Unity umsetzen können. Außerdem hatte Nemo die Möglichkeit, beim Talk&Play #2 am letzten Mittwoch die Virtual Reality-Brille Oculus Rift auszuprobieren.

Und was meint ihr, haben wir gestern bestellt?

Naja, bevor es richtig losgehen kann, müssen wir uns um den richtigen Workflow kümmern. Mit Oliver Krüger haben wir ja einen tollen 3D-Designer im Boot, geniale Musiker haben wir eh am Start, Nemo und ich experimentieren mit Wings3D herum, damit wir unsere Prototypen und Artsy-Fartsy-Indiegames füllen können. Wir probieren uns also erstmal an unseren ersten 3D-Spaziergängen und sehen frohen Mutes in die Zukunft.

Cheers!

10. Aug. 2013

Ich werde hier ja selten politisch. Aber heute ist etwas passiert, das kann ich nicht unkommentiert lassen. Es ärgert mich wirklich sehr und ich halte das für einen stinkenden, kackebraunen Schandfleck des Bundestagswahlkampfes auf Kosten kleiner Kinder.

CDU_Schleichwerbung

Heute war Einschulung. Alle natürlich aufgeregt wie eine Horde Meerschweinchen. Also Schulranzen auf den Rücken und ab zur zukünftigen Schule!

Vor dem Eingangstor steht ein freundlicher älterer Herr und verteilt… Dinge.
Einen Sportbeutel, ach wie schön. Und einen Flyer… ach… von der CDU?!? Naja.. was solls. ABER: Beim Spruch auf dem Beutel “Du bist bärenstark!” ist das “DU” von einem großen C eingerahmt. Na? Groschen gefallen?

Bei genauerer Betrachtung des Sportbeutels wird also sichtbar: das ist eine ganz widerliche CDU-Masche zur Indoktrination kleiner Kinder, die sich nicht wehren können und eine Verarsche aller Eltern, die entweder mit diesen Verfassungsfeinden nichts zu tun haben wollen oder die diesen Spruch nicht dechiffrieren können! Und das war auch noch nicht alles: zusätzlich zu dem Beutel wurden Stundenpläne verteilt, auf denen Gesichter gemalt waren. Schaute man genau hin, waren auch diese Gesichter wieder aus den Buchstaben CDU zusammengebaut. Das sieht man natürlich nur, wenn man lesen kann und darauf achtet.

Ich finde das so dermaßen unverschämt und widerlich, sich als Partei vor eine Einschulungsfeier zu stellen und ihren Müll bei meinem Kind abzuladen und dabei noch so zu tun, als sei man ganz neutral und tue das aus reiner Menschenliebe. Schleichwerbung ist das. Punkt! Ich finde das wirklich ganz ganz pervers!

Denn stellen wir uns vor, der Coca Cola-Truck würde vor der Tür stehen. Würden das die Eltern gut finden? Oder Scientology? Oder Nazis (die ja von der CDU nicht sonderlich weit entfernt sind) würden Beutel mit “Viel Spa-SS in der Schule!” verteilen?

Die Herrschaften von der CDU scheinen ja schon sehr verzweifelt zu sein. So langsam müssen denen die Unterstützer ja wegsterben. Und alleine von Wirtschaftsspenden wird man ja nicht gewählt. Also muss man wohl zu solchen Maßnahmen greifen.

Ein dickes fettes PFUI! und ein doppelt so fettes FUCK YOU, CDU!

9. Aug. 2013

Introversion – das bedeutet für mich persönlich: Uplink und DEFCON! Titel, die ich zwar begeistert, aber mit gemischten Gefühlen gespielt habe. Besonders DEFCON lässt einem die Kinnlade runterklappen, obwohl man eigentlich nur auf Zahlen und leuchtende Linien schaut. In Uplink bin ich eingetaucht und habe als Superhacker massig Geld und Hardware gehortet. Diese Introversion-Titel haben eine ganz eigene Atmosphäre und werfen Fragen auf, man ist durch einen hohen Grad der Abstaktion immer bei sich und mit sich allein und gleichzeitig Teil eines globalen (Multiplayer-)Systems, dessen Schicksal wir beeinflussen. Einsamkeit und Wahnsinn.

Darwinia und Multivinia sind actionreiche Echtzeitstrategietitel, die noch in meiner Sammlung fehlen. Macht aber nix: Die Titel von Introversion werden nun im aktuellen Humble Weekly Sale verkauft, inklusive Soundtracks, Sourcecodes und Android-Versionen. Man kann bezahlen, was man will, ab 20$ gibt’s das neueste Spiel von Introversion – Prison Architect – obendrauf.

Hier ein Clip der Entwickler, in dem alle Titel kurz gezeigt und besprochen werden:

Wer abgedrehte Indie-Titel spielen möchte, die einem das Hirn mal so ordentlich durchmassieren, sollte zugreifen!

ältere Beiträge »

Letzte Beiträge



- Support me at... - Kongregate logo
NewGrounds logo